10 erotische Bücher, die Sie zu einem schärferen Sexualleben inspirieren können

Lesen ist immer eine gute Aktivität, es verbessert unsere Kommunikationsfähigkeiten und inspiriert uns in vielerlei Hinsicht. Warum nicht mit so vielen positiven Faktoren für das Lesen Ihr Sexualleben mit Literatur von bester Qualität aufpeppen? Ein gut geschriebenes Erotikbuch kann Sie sicherlich inspirieren und Ihr Liebesleben rocken. Die aufregendsten Teile präsentieren nicht nur gute Geschichten, sondern liefern auch einige Ideen.

Laut Sexualberaterin Antonieta Mazon kann eine gute Lektüre ein gesteigertes Verlangen hervorrufen, aber Probleme in der sexuellen Beziehung sollten weiter untersucht werden.

Ein Buch kann eine der Ressourcen sein, die verwendet werden können, um das Verlangen einer Person oder eines Paares zu steigern, da es die Konstruktion von Fantasien fördert und die aktive Vorstellungskraft anregt. Dies ist jedoch nur eine mögliche Hilfe in dieser Hinsicht.


"Es sollte nicht vergessen werden, dass, wenn sich ein Paar oder eine Person über ihre Sexualität beschwert, es notwendig ist, die möglichen Ursachen ein wenig weiter zu untersuchen, weil die Wurzeln in früheren, nicht so angenehmen Erfahrungen liegen, wie sie es können." oder nicht? in Beziehung zur Sexualpraxis stehen ?, erklärt er.

Überprüfen Sie unter zehn von Kritikern und Publikum gefeierten und gefeierten Titeln. Tolle Optionen für Sie, um Ihren Lesestil und Ihre Sexualzeit zu variieren:

1. Kamasutra? Mallanaga Vatsyayana

Das berühmteste Erotikbuch aller Zeiten. Das? Kama Sutra? Es ist eine Zusammenstellung sehr alter indischer Texte, die, obwohl sie oft als einfaches Sexualhandbuch verwechselt werden, tatsächlich über die Kunst der Liebe und des Vergnügens unter Verwendung der fünf Sinne des Körpers sowie des Geistes und der Seele sprechen. Weit über die bloße Bosheit hinaus ist das? Kama Sutra? lehrt, den Geist durch Vergnügen zu erheben.


Das Handbuch wurde im vierten Jahrhundert vom indischen Philosophen Mallanaga Vatsyayana geschrieben und richtete sich an Männer des hohen Adels. Aber das ließ ihre Seiten das Vergnügen der Frau nicht ignorieren. Im Gegenteil, es bietet detaillierte Anweisungen für weibliche Erregung und Orgasmus durch Positionen oder Vorspiel.

Das Buch enthält 64 detaillierte Positionen und befasst sich mit anderen relevanten Themen wie Aromen und aphrodisierenden Lebensmitteln, die alle die Umgebung des Vergnügens betreffen. Die Publikation hat verschiedene Variationen und Anpassungen als thematische Bücher für Männer oder Frauen erhalten. Eine schöne Kopie, die in Ihrer Bibliothek und in Ihrem Sexualleben auffällt.

2. Justine? Marquis de Sade

Justine Es ist eines der Werke des berühmten Marquis de Sade, eines Adligen, der ein unruhiges Leben voller skandalöser Angelegenheiten hatte und ungefähr ein Drittel seines gesamten Lebens inhaftiert war. Viel verwirrt das persönliche Leben und die Schriften des Autors, dessen Name als Grundlage für die Entstehung des Begriffs "Sadismus" herangezogen wurde: das Vergnügen am körperlichen Schmerz des anderen. Sade schrieb fast alle seine Arbeiten aus dem Gefängnis. Seine Bücher waren zu dieser Zeit heimlich, weil sie gegen Moral und Moral verstießen.


Erstmals 1791 veröffentlicht? Justine? Es erzählt die Geschichte der jungen Magd, die nach der Waisenzeit all ihre Besitztümer verliert. Das Buch berichtet von Justines Kampf, ihre Tugend zu bewahren, obwohl sie so viele Situationen durchlebt, in denen die Tugendhaften vergewaltigt und die Skrupellosen siegreich sind. Justine wird vergewaltigt, belästigt, verhaftet und aufgrund unbegründeter Anschuldigungen vergewaltigt.

3. Die Geschichte von O? Anne Desclos

Erotischer Roman, der 1954 von der Französin Anne Desclos veröffentlicht wurde und der die französische Gesellschaft der Zeit empörte. O ist eine freie Frau, die von ihrem Geliebten auf ein Schloss gebracht wird. Dort wird sie zu einer Sklavin für ihn und andere Männer und unterliegt verschiedenen sexuellen Praktiken. Während seiner Karriere lernt O bereitwillig, der unterwürfigste Sexsklave zu sein und unablässig für Sex mit irgendjemandem zur Verfügung zu stehen.

Zu einer Zeit gestartet, die nicht liberal und kurz vor dem Aufkommen des Feminismus ist? Die Geschichte von? Es enthält explizite Sexszenen und vermittelt eine Aussage über die Wichtigkeit der sexuellen Selbstkontrolle einer Frau.

4. 100 Bürsten vor dem Schlafengehen? Melissa Panarello

Dies ist ein wahres Tagebuch, das Details über die sexuellen Entdeckungen einer jungen Frau erzählt, sobald sie im Alter von 15 Jahren ihre Jungfräulichkeit verliert. Von da an verspürt die junge Melissa (ja, der Name der Autorin, das Buch basierte auf ihrem persönlichen Tagebuch) ein starkes Verlangen zu lieben und geliebt zu werden und sucht es durch Sex. Die Protagonistin erlebt die unterschiedlichsten sexuellen Möglichkeiten wie Gruppensex, Homosexualität und Sadomasochismus in einer Suche, die sie nur auf sich nimmt.

Zusätzlich zu den pikanten Szenen, die ohne Scham beschrieben wurden, kann Melissas Flugbahn viele Botschaften der Selbsterkenntnis bringen und das Spiegelbild des Bildes der "kleinen Prinzessin" ans Licht bringen. allen Frauen seit ihrer Kindheit auferlegt.

5. Eine Verführung pro Woche? Betty Herbert

Basierend auf einem erfolgreichen Blog, der Die 52 VerführungenDas Buch erzählt, wie sich die Autorin nach zehnjähriger Ehe entschied, ihre Beziehung zu ihrem Ehemann aufzuwärmen. Obwohl sie lieben und zusammen sein wollen, ist das Sexualleben des Paares praktisch null. Die Autorin fordert dann ihren Ehemann heraus: Ein Jahr lang müssen sie sich einmal in der Woche gegenseitig verführen.

Eine gute Idee zu kopieren, findest du nicht? Sicher können Sie das Leben zu Hause mehr Spaß machen.

6. Juliette Gesellschaft? Sasha Gray

Juliette Society ist der Name einer geheimen Gruppe, deren Mitglieder die mächtigsten in der Gesellschaft sind. Millionäre, Behörden, Militär ua kommen zu Treffen zusammen, die niemals zweimal am selben Ort stattfinden. In ihren Momenten der Entspannung und Extravasation wählen sie Sex als ihr Fluchtventil.

Die Protagonistin Catherine lebt ihr Leben normal, ist aber sexuell unzufrieden mit ihrem Freund, der sie aufgrund harter Arbeit nicht in allen ihren Fantasien befriedigen kann. Bis sie eine Klassenkameradin trifft, die sie in eine neue Welt sexueller Möglichkeiten einführt, einschließlich des exklusiven und liberalen Sexclubs.

Geschrieben von einem 25-jährigen Pornostar? Juliette Society? Ich werde dir keine süße Prinzessin und einen hübschen Prinzen anbieten. Es ist ein Buch ohne halbe Worte und mit vielen scharfen Szenen.

7. Venus Delta? Anaïs Nin

Venus Delta Es ist ein Buch mit Kurzgeschichten unterschiedlicher Größe, geschrieben von der gefeierten Erotikautorin Anaïs Nin. Die Arbeit war ursprünglich eine Arbeit, die von einem Privatkunden in Auftrag gegeben wurde, der erotische Geschichten für seinen eigenen Verbrauch wünschte. Weit über den erotischen Inhalt hinaus bietet das Buch packende Geschichten mit heiklen und psychologischen Handlungen. Liebesdreiecke, Orgien und Prostituierte, die die seltsamsten Wünsche ihrer Kunden befriedigen, gehören zu den Geschichten.

Anaïs Nin verwendet die weibliche Sprache, um sexuelle Beziehungen zu beschreiben. In ihren eigenen Worten stellen ihre Texte "die ersten Anstrengungen einer Frau in einem Bereich dar, der bisher Männern vorbehalten war".

8. Lady Chatterleys Liebhaber? D. H. Lawrence

Lady Chatterley ist eine Frau voller Wünsche, kann aber von ihrem Ehemann, der nach einer Kriegsverletzung im Rollstuhl sitzt, nicht garantiert werden. Lady will sich dann dem Hausmeister des Anwesens hingeben und beflügelt ihre geheimsten Wünsche. Ein wunderschön geschriebener Roman, der jeden Leser begeistern wird.

Das Buch, obwohl alt (wurde 1928 geschrieben), ist ein Klassiker, der die Geschichte gekreuzt hat und Dilemmata mit sich bringt, die aktuell bleiben. Bei der Verteidigung der sexuellen Freiheit, Lady Chatterleys Liebhaber? kritisiert die gesellschaftlichen Konventionen der Zeit. Mit einer sehr offenen und expliziten Sprache ist der Titel seit Jahrzehnten verboten.

9. 50 Graustufen? E. L. James

Der Erotik-Roman der englischen Schriftstellerin Erika Leonard James wurde 2011 veröffentlicht und mit dem historischen Verkauf aller seiner Trilogien zum Bestseller. In dem Buch beginnt Anastasia Steele, eine naive 22-jährige Jungfrau, eine intensive Beziehung mit dem Milliardär Christian Gray. Das Buch ist reich an Details und zeigt das Engagement der Figur in einer sadomasochistischen Welt sowie die Unterwerfung der jungen Frau unter ihren Geliebten, die sie sogar zwingt, einen Vertrag zu unterzeichnen, der die volle Macht über ihr Leben gibt.

Trotz des Verkaufserfolgs und auch davon getrieben, war das Buch Gegenstand vieler Debatten und guter und schlechter Kritik.

10. Das Haus der glücklichen Buddhas, Lust? João Ubaldo Ribeiro

Der brasilianische Vertreter dieser Liste ist das 1999 erschienene Buch von João Ubaldo Ribeiro. Das Werk ist Teil der Sammlung? die große brasilianische Autoren engagierten, um jeweils über eine der Todsünden zu schreiben. Laut dem Autor? Das Haus der glücklichen Buddhas? Es basiert auf einem Paket, das er erhalten hat, mit Aufzeichnungen und Transkripten, die von einer mysteriösen Frau gesendet wurden. Valentina, eine 68-jährige, reife Frau, erzählt von ihren sexuellen Abenteuern, die sie durch ein Leben voller Spaß und Befriedigung geführt hat, ohne dabei schockierende Details und Geschichten zu verschonen.

Manchmal bringt die Erzählerin ihren Wunsch zum Ausdruck, dass ihre Schriften Frauen dazu ermutigen und befreien könnten, offener über Sex zu sprechen.

Todd White - Including God in Everything (Oktober 2021)


  • Beziehungen, Sex
  • 1,230