29 Tipps, um den Bauch zu verlieren

Ein allgemeiner Wunsch der meisten Menschen ist es, diesen unerwünschten kleinen Bauch zu verlieren. Aber um dieses Ziel zu erreichen, sind gute fachliche Anleitung und starke Willenskraft erforderlich! Natürlich wird sie nicht verschwinden. plötzlich und das erwartete Ergebnis ist nicht das Ergebnis eines Wunders: Es ist die Kombination aus gesunder Ernährung und körperlicher Aktivität und guten Lebensgewohnheiten.

Es ist jedoch eine Tatsache, dass einige Tipps hilfreich sein können. Im Folgenden finden Sie einige wichtige Richtlinien, die den Unterschied ausmachen, wenn Sie Ihr Ziel verfolgen!

1. Essen Sie alle drei Stunden: Dies ist der erste Tipp der Sporternährungswissenschaftlerin Vanessa Lobato. "Es ist sehr wichtig, alle drei Stunden zu essen, um den Stoffwechsel zu aktivieren und das Hungergefühl zu vermeiden, das uns dazu bringt, die Diät leicht zu verlassen", sagt er.


2. Vermeiden Sie frittierte Lebensmittel: Die Sporternährungswissenschaftlerin Vanessa weist darauf hin, dass sie die Hauptschurken in der Ernährung derer sind, die Gewicht verlieren und Bauch verlieren wollen.

3. Bleiben Sie gut mit Feuchtigkeit versorgt: Ob Ihr größter Wunsch darin besteht, Bauchfett zu verlieren, Gewicht zu verlieren oder einfach gesünder zu sein, es ist entscheidend, gut mit Feuchtigkeit versorgt zu bleiben. In dieser Hinsicht ist es eine gute Idee, immer eine kleine Flasche Wasser dabei zu haben, wohin Sie auch gehen.

4. Nehmen Sie keine Limonaden: Ernährungswissenschaftlerin Vanessa weist darauf hin, dass sie auch Bösewichte in der Ernährung sind, "aufgrund des hohen Gehalts an Zucker, Farbstoffen und Chemikalien, die die ordnungsgemäße Funktion unseres Körpers behindern."


5. Vermeiden Sie leichtes / Null Kältemittel: Nach Ansicht von Vanessa Lobato sollten aufgrund von Farbüberschüssen, Süßungsmitteln und Natrium, die Entzündungen verursachen, auch Null- / Leichtversionen vermieden werden. "Was Zucker betrifft, gibt es kein solches Soda, das den Kalorienwert verringert, aber aufgrund anderer Überschüsse und Nährstoffmängel sollte der Verbrauch sporadisch sein", fügt er hinzu.

6. Trinken Sie vor dem Essen etwas Wasser: Die Ernährungswissenschaftlerin Vanessa erklärt, dass das Trinken von etwas Wasser etwa eine halbe Stunde vor dem Essen ein wenig zur Sättigung beiträgt. "Vermeiden Sie es jedoch, große Mengen zu trinken, um die Verdauung nicht zu verzögern", sagt er.

7. Trinken Sie nicht während der Mahlzeiten: Vanessa Lobato erklärt, dass diese Gewohnheit dazu führt, dass der Säuregehalt des Magens verdünnt wird, was zu einer Verzögerung der Verdauung führt. ? Ein weiterer Faktor ist, dass wir aufhören, richtig zu kauen und? Push? das Essen mit der Flüssigkeit. Und der dritte Punkt ist, dass das hohe Magenvolumen, das durch den Flüssigkeitsverbrauch verursacht wird, den Magen erweitert und mehr Magenschwellung verursacht?


8. Nehmen Sie sich einen Tag Zeit, um zu essen, was Sie möchten: Seien Sie nicht so radikal, um Ihre Ernährungserziehung nicht in einen Albtraum zu verwandeln. Vanessa Lobato erklärt, dass wir den Wunsch haben, zufrieden zu sein, damit wir sporadisch konsumieren können, was uns Freude bereitet. Das Wichtigste ist zu konsumieren, was wir wirklich genießen und nicht essen, weil es hat oder weil es eine Party ist. Sollten wir uns vor Missbrauch schützen?

9. Wette auf einen bunten Teller: Je bunter eine Mahlzeit ist, desto gesünder ist sie. Karotten, Salat, Spinat, Paprika und Tomaten zum Beispiel haben auffällige Farben und sind eine gute Wahl!

10. Nehmen Sie Fast Food von der Speisekarte: Es ist kein Geheimnis, dass Fast Food gesundheitsschädlich ist. Sie sind voll von Kalorien und Fett und tragen neben anderen Schäden (und vielem mehr!) Zur Zunahme von unerwünschtem Bauch bei.

11. Wette auf die Säfte: Natürliche Säfte sind großartige Alternativen, um Soda zu ersetzen. Obwohl sie gesund sind, sollten sie nicht übermäßig konsumiert werden.

12. Vermeiden Sie die Süßigkeiten: Kohlenhydrate, Proteine ​​und Fette sind Rohstoffe für die Energieerzeugung, aber wenn sie im Übermaß verbraucht werden, werden sie in Form von Fett gespeichert. Darüber hinaus sind Zucker im Allgemeinen eng mit erhöhtem Hunger und Angst verbunden, was eine zunehmende Nahrungsaufnahme begünstigt.

13. Überessen Sie Milch und Milchprodukte nicht: Können sie nicht nur die Gasproduktion steigern, sondern auch Bauchwölbungen hervorrufen, die Darmflora schädigen und Entzündungen verstärken? Dies wiederum ist neben anderen Ungleichgewichten und Krankheitsbildern in hohem Maße mit der Fettzunahme verbunden.

14. Vermeiden Sie verarbeitete Lebensmittel: Sie sind reich an Konservierungsstoffen, Salz, Zucker und im Allgemeinen arm an Nährstoffen.

15. Vermeiden Sie raffinierte Kohlenhydrate: Raffinierte Lebensmittel (Brot, Reis, Cracker) enthalten oft wenig Vitamine und Mineralien.

16. Warten Sie eine Weile, bevor Sie wiederholen: Wussten Sie, dass es einige Minuten dauert, bis Ihr Magen merkt, dass er zufrieden ist? Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie eine Weile warten und nachdenken, bevor Sie Ihren Teller wiederholen.

17. Iss langsam: Gewöhnen Sie sich an, langsam und ohne Eile zu kauen. Wenn Sie langsam essen, haben Sie genügend Zeit, um herauszufinden, wann Sie aufhören müssen. Und es gibt Ihnen eine bessere Verdauung und Sie genießen das Essen besser.

18. Reduzieren Sie den Salzverbrauch: es verursacht unter anderem, dass der Körper Flüssigkeit zurückhält und geschwollen aussieht.

19. Alkoholkonsum verringern oder verringern: Zusätzlich zu seiner berauschenden Wirkung ist Alkohol auch katabolisch und führt zu einem Verlust an Muskelmasse und folglich zu einem verminderten Stoffwechsel und Fettgewinn.

20. Bereiten Sie Ihre eigenen Lebensmittel zu: bevorzugen Sie die zu Hause zubereiteten Speisen. Dies liegt daran, dass selbst einige Lebensmittel, die eine angemessene Ernährung versprechen, häufig mit gesundheitsschädlichen Konservierungsstoffen angereichert sind.

21. Überprüfen Sie die Etiketten: Achten Sie immer auf Produktetiketten. Viele von ihnen können mit unangenehmen Substanzen und sogar unnötigen Kalorien beladen sein. Sprechen Sie immer mit Ihrem Ernährungsberater über die besten Optionen.

22. Glaube nicht an Diäten und Wunderpillen: Es ist kein Geheimnis mehr! Der einzige Weg, um richtig und effektiv Gewicht zu verlieren und folglich den Bauch zu verlieren, ist eine Ernährungsumstellung und das Üben von körperlichen Aktivitäten. Glauben Sie nicht an Produkte und Programme, die praktisch sofortige Ergebnisse versprechen.

23. Gib dein Ziel nicht auf: Das ist nicht immer einfach. Aber auch wenn Sie etwas länger brauchen, um die gewünschten Maßnahmen zu verpassen, geben Sie nicht auf! Denken Sie daran, dass ein Gewichtsverlust Prozess Engagement und Ausdauer erfordert.

24. Lassen Sie sich nicht auf die Waage bringen: Abnehmen auf der Waage ist nicht alles. In der Tat ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie durch das Üben von körperlicher Aktivität ein wenig an Gewicht zunehmen. Aber die positiven Ergebnisse werden sicherlich etwas anderes zeigen. Sprechen Sie darüber mit Ihrem persönlichen und Ihrem Ernährungsberater. Und wiegen Sie sich nicht täglich.

25. Verlassen Sie sich immer auf die Hilfe von Fachleuten: Ein Gewichtsverlust Prozess beinhaltet die Arbeit von verschiedenen Arten von Fachleuten. Gehen Sie zu einem Ernährungsberater, um eine Diät zu finden, die Ihren Zielen entspricht. Konsultieren Sie einen Arzt, bevor Sie mit einer körperlichen Aktivität beginnen, und lassen Sie sich dabei immer von einem Sportlehrer führen.

26. Aerobic mit Krafttraining verbinden: Tássia Martins, Professorin für Sport an der Contours Academy, weist darauf hin, dass man Aerobic-Training mit Krafttraining in Verbindung bringen sollte, um den Bauch zu verlieren. Sie fügt hinzu, dass es wichtig ist, den Bauch zu stärken. Dazu können einige spezifische Übungen durchgeführt werden, die von einem Fachmann in der Gegend durchgeführt werden sollten.

27. Benutze den Schweizer Ball: Professor Tássia Martins fügt hinzu, dass das Ausführen von Übungen mit dem Schweizer Ball dazu beiträgt, die Stabilität zu verlieren, wodurch die Kontraktion verschiedener Muskeln hervorgerufen wird, um das Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. "Dieser Prozess erhöht den Kalorienverbrauch und hilft, den unteren Rücken zu stärken und die Körperhaltung zu verbessern", erklärt er.

28. Vermeiden Sie Stress: Dies kann zu einer größeren Gewichtszunahme führen, nicht nur, weil die Wahrscheinlichkeit steigt, dass Menschen essen, wenn sie nervös sind, sondern auch, weil unser Körper durch das Erkennen von Stress eine Vielzahl von Hormonen freisetzt, die Veränderungen im Stoffwechsel verursachen.

29. Hören Sie nicht auf, sich zu bewegen und richtig zu essen: Auch wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben, das heißt, Sie haben diesen unerwünschten Bauch verloren, geben Sie Ihre Ernährung und körperliche Aktivität nicht auf.

Denken Sie zum Schluss daran, dass Sie sogar einen Kurzurlaub machen können. von der Gewichtverlustdiät ein Tag oder ein anderer, also können Sie etwas essen oder trinken, das Sie viel genießen. Aber kann nicht missbrauchen! "Der Gedanke sollte folgender sein: Da ich mehr Energie verbrauchen werde, soll sie mir zumindest viel Freude bereiten, was sich wirklich lohnt", sagt Vanessa Lobato.

Der Ernährungsberater fügt hinzu, dass an diesem Tag, an dem Sie etwas essen / trinken werden, das Sie sehr genießen, Sie die täglichen Mahlzeiten normal zu sich nehmen sollten. "So vermeiden Sie einen zweiten Fehler: Essen, was Sie nicht sollten, und nicht essen, was Sie sollten!"

Diese Tipps machen es Ihnen leicht, Ihre Ernährungserziehung zu verfolgen, Sport zu treiben und Ihr Ziel weiter zu verfolgen!

▶︎Dein Sixpack◀︎ Unteres Bauchfett sofort verlieren (ERNÄHRUNG) (September 2021)


  • Lebensmittel, Diäten, Gewichtsverlust
  • 1,230