7 Tipps, um ausgeruht aufzuwachen

Habe eins Guten Schlaf Es ist wichtig, dass Sie Ihre Stimmungen und Ihre Stimmung wieder aufladen und sich Ihrem täglichen Leben stellen. Das ist aber nicht immer möglich. Probleme bei der Arbeit, zu Hause, hektische und geschäftige Abläufe können unter anderem dazu führen, dass Sie Ihren Schlaf stehlen. Am nächsten Tag müssen wir nicht nur mit dunklen Ringen umgehen, sondern auch mit dem unangenehmen Gefühl der Müdigkeit leben.

Wenn Sie mit diesen Problemen konfrontiert sind, ist es möglicherweise an der Zeit, einige Gewohnheiten zu ändern und in andere zu investieren, um besser zu schlafen und bereitwilliger aufzustehen. Um zu helfen, haben wir ausgewählt 7 Tipps, um ausgeruht aufzuwachen.


1. Schlafen bis zu 8 Stunden pro Nacht ist ein wichtiger Tipp für diejenigen, die ausgeruht und gut gelaunt aufwachen möchten. Planen Sie die richtige Schlafenszeit ein und versuchen Sie, mit dem Tagesrhythmus Schritt zu halten. Versuchen Sie, in einer bequemen Position zu liegen und wählen Sie immer ein gutes Kissen, eine Matratze und eine Decke, um eine zu haben Guten Schlaf.

2. Um sich entspannter zu fühlen, nehmen Sie ein entspannendes Bad vor dem Schlafengehen, hören Sie leise Musik und lesen Sie gut. Vermeiden Sie es, lange vor dem Fernseher oder Computer zu bleiben.

3. Vermeiden Sie Getränke mit viel Koffein, Alkohol und sehr kalorienreichen Lebensmitteln. Entscheiden Sie sich für leichtere, gesündere Lebensmittel zum Abendessen.


4. Um mehr Zeit beim Aufwachen zu gewinnen und Sorgen zu vermeiden, sortieren Sie Kleidung, Accessoires, Schuhe, Make-up und bereiten Sie die Materialien vor, die Sie benötigen.

5. Gute Organisation und Sauberkeit des Raumes tragen auch zu einem guten Schlaf und einer guten Stimmung beim Erwachen bei. Ein Tipp ist, Ihr Zimmer nach Feng Shui zu organisieren, um die Energien und Schwingungen der Umgebung auszugleichen.

6. Das Austauschen des Weckertones gegen angenehme Musik ist ebenfalls eine andere Tipp, damit Sie ausgeruht aufwachen.

7. Vergiss die Sorgen und das Jammern zumindest in Ruhe. Denken Sie vor dem Schlafengehen nur an positive Dinge, durch die Sie sich friedlich und ausgeruht fühlen. Dies trägt zu einem erholsamen Schlaf und süßen Träumen bei.

Warum ich begann, um 5:30 Uhr aufzustehen und wie es mein Leben veränderte (Juli 2021)


  • Wohlfahrt
  • 1,230