Wie viel kann eine schwangere Frau während der Schwangerschaft essen und zunehmen?

Es ist üblich, dass die Frau während der Schwangerschaft Zweifel an ihrer Ernährung und dem Gewicht hat, das sie aufgrund der Schwangerschaft erreichen sollte und kann. Es gibt so viele Mythen darüber, dass es schwer zu sagen ist, was wirklich anwendbar ist. Deshalb haben wir uns entschlossen, zwei der Hauptfragen zur Ernährung und zur Ernährung zu beantworten Idealgewicht in der Schwangerschaft, schau es dir an:

Wie viel sollte eine schwangere Frau essen?

Während der Schwangerschaft speichert der Körper einer Frau Nährstoffe, um auf das Stillen vorbereitet zu sein. Daher verlangt der Körper nach mehr Kalorien, um das Baby zu ernähren und Reserven für die Zukunft zu erhalten.

Untergewichtige Frauen sollten Steigern Sie Ihre Kalorienaufnahme früh in der Schwangerschaft pünktlich für die letzten Monate und zum Stillen bereit zu sein. Frauen mit normalem oder Übergewicht Erhöhen Sie die Kalorienaufnahme in Woche 12.


Das heißt aber nicht, dass die Frau für zwei anfangen sollte zu essen. aber nähren sich richtig. Dies erfordert, dass sie einen Ernährungsberater konsultiert, um eine gründliche Beurteilung vorzunehmen und die ideale Ernährung und den Verzehr der richtigen Menge jedes Lebensmittels zu bestimmen. Normalerweise die Empfohlene Menge für eine erhöhte Kalorienaufnahme in der Schwangerschaft liegt zwischen 300 und 350kcal mehr pro Tag.

Wie viel kann eine schwangere Frau zunehmen?

Schwangere Frauen, die vor der Schwangerschaft ein normales gesundes Gewicht haben, sollten während der Schwangerschaft etwa 11 bis 14 kg zunehmen. Diejenigen, die übergewichtig sind, sollten nur 7 bis 9 kg zunehmen, während schwangere Frauen, die untergewichtig sind, in den neun Monaten 13 bis 16 kg zunehmen müssen.

Es ist wichtig Achten Sie auf Lebensmittel während der Schwangerschaft und nicht von einem sitzenden Lebensstil verführt werden. Übergewicht während der Schwangerschaft kann zu Übergewicht führen. Darüber hinaus besteht bei übergewichtigen Schwangeren unter anderem ein Risiko für Schwangerschaftsdiabetes. Diese Komplikationen können die Entbindung erschweren und die Frau muss sich möglicherweise für einen Kaiserschnitt entscheiden. Im Falle von untergewichtige schwangere FrauenEs besteht das Risiko, dass das Baby schwächer, weniger ernährt und mit höherer Wahrscheinlichkeit an Infektionen und anderen postnatalen Komplikationen erkrankt ist.

In Anbetracht dessen sollte sich jede schwangere Frau um Nahrung und Gewicht kümmern und auch die Unterstützung der Ernährungsberaterin und des Arztes haben, die vor der Geburt für eine reibungslose Schwangerschaft sorgen und dafür, dass das Baby stark und gesund geboren wird.

Ernährung in der Schwangerschaft (Juli 2021)


  • Schwangerschaft
  • 1,230