Kennen Sie die wichtigsten Säuren in Hautbehandlungen

Die Säuren Sie können zugunsten der weiblichen Schönheit bei der Behandlung von Pickeln, Falten, Schönheitsfehlern und anderen ästhetischen Problemen eingesetzt werden. Besonders im Winter, wenn die Sonneneinstrahlung geringer ist und der ideale Zeitpunkt, um die Haut mit diesen Produkten zu pflegen.

Es gibt fertige Kosmetika, die in Drogerien gekauft werden können, aber es ist auch möglich, Cremes, Gele oder Hautbehandlungen auf Säurebasis in Kliniken zu manipulieren. Treffen Sie die Hauptsäuren für ästhetische Behandlungen und wissen, was sie tun können, um Ihre Haut besser aussehen zu lassen.


Salicylsäure

Weit verbreitet bei Akne-Behandlungen, die Salicylsäure Es ist ein wirksames Mittel zur Verringerung der Talgproduktion der Haut. Darüber hinaus schützt es vor Bakterien, fördert das Peeling, befreit die Poren und verdünnt die Haut.

Diese Art von Säure beseitigt nicht dauerhaft vorhandene Pickel, sondern verhindert das Auftreten neuer Pickel auf der Haut, indem überschüssiges Öl austritt und die Porengröße verringert wird.

Azelainsäure

Die Azelainsäure Es wird zur Behandlung von Gesichts-Peelings verwendet, die eine tiefe Zellerneuerung durch Schuppenbildung gewährleisten. Es sorgt für hervorragende Ergebnisse, insbesondere zur Linderung von Hautaknenarben. Bis zu acht wöchentliche Sitzungen von jeweils einer Stunde Dauer können zu einer schönen, gut behandelten Haut führen.


Glykolsäure

Die Glykolsäure Es ist großartig für diejenigen, die leichte Falten bekämpfen möchten, die nicht viel Tiefe und Ausdrucksspuren haben. Ein Vorteil dieses Säuretyps ist, dass er bei seiner Verwendung positive Wirkungen garantieren kann, ohne das Haus zu verlassen.

Es gibt einige manipulierte Kosmetika, die Glykolsäure in ihrer Zusammensetzung enthalten, die auch zu Hause problemlos angewendet werden können. Längere Verwendung von Glykolsäure beschleunigt den Erneuerungsprozess dreimal und sorgt für eine Hautverjüngung.

Retinsäure

Die Retinsäure Es hat großartige Eigenschaften, die dazu beitragen, die Kollagenqualität zu verbessern, Falten und feine Linien zu glätten, die Fettigkeit zu kontrollieren, Hautunreinheiten zu lindern, die Festigkeit zu erhöhen und sogar die Textur zu verbessern.


Bei den Retinsäure-haltigen Eingriffen handelt es sich hauptsächlich um verjüngende Behandlungen wie Gesichts- oder Laserpeelings. Bei manchen Menschen macht Retinsäure die Haut sehr empfindlich, rötlich, schuppig und sieht trocken aus.

Und um Beschwerden zu vermeiden, ist es angezeigt, die Behandlung leicht zu beginnen, um die Haut nicht so stark zu schädigen. Es beginnt mit dem Kristallpeeling, dann der Behandlung mit Retinsäure und schließlich der Mikrodermabrasion.

Mandelsäure

Entnommen aus Bittermandeln Mandelsäure Es ist besser für fettige, akneische und dunkle Haut geeignet. Bei der Peeling-Behandlung sorgt es für eine Verjüngung, verfeinert feine Linien und Ausdrucksspuren, behandelt Akne, lindert Hautunreinheiten und verbessert die Hautstruktur. All dies verursacht leichte Verbrennungen und nur ein kleines Peeling.

Der Vorteil ist, dass die Säure im Gegensatz zu anderen Behandlungen an Sommertagen verwendet werden kann. Vorausgesetzt, Sie haben Schutz und Mäßigung, ist es nach drei Tagen des Eingriffs möglich, sich der Sonne auszusetzen.

Säuren und Basen I musstewissen Chemie (August 2021)


  • Haut
  • 1,230