Erfahren Sie, wie Sie Asthma bei Kindern erkennen und behandeln können

Die Gesundheitsfürsorge von Kindern ist immer wichtig und bei Verdacht auf eine Krankheit ist die Diagnose und Behandlung umso besser, je früher sie erfolgt. Mit der Ankunft von Kälte und wechselnden Temperaturen treten bei vielen Kindern bald Symptome wie Husten, Keuchen (insbesondere beim Ausatmen) und Kurzatmigkeit auf, die charakteristisch sein können Asthma. Laut dem Kinderarzt, einem Mitglied der wissenschaftlichen Abteilung für Allergie und Immunologie der brasilianischen Gesellschaft für Pädiatrie (SBP), Wellington Borges, können etwa 50 Prozent der Babys mindestens eine solche Episode haben, ohne jemals asthmatisch zu werden.

Wir haben begonnen, die Diagnose von Asthma bei Kindern über 2 Jahren und nach der vierten Episode in Betracht zu ziehen, insbesondere wenn der Vater oder die Mutter eine Vorgeschichte der Krankheit haben. Denken Sie daran, dass die Diagnose vollständig klinisch ist und es keinen Labortest gibt, der dies bestätigt ?, erklärt der Experte. Asthma ist eine chronische Krankheit, die durch a Entzündungsprozess der unteren Atemwege. Da es keine Heilung für das Problem gibt, besteht die Hauptmethode darin, eine angemessene Behandlung für den Patienten zu fördern.


Die Asthmabehandlung Dies geschieht auf zwei Arten: durch die Vorbeugung, die Entzündungen in der Lunge unterdrücken soll und inhalative Kortikosteroide und Sprays verwendet, die auch als Kracher bezeichnet werden. "Die Verwendung dieser Geräte verringert die Empfindlichkeit des Patienten und vermeidet folglich Anfälle", erklärt Diego Djones Brandenburg, stellvertretender Vorsitzender des Pulmonologischen Komitees der Rio Grande do Sul Pediatric Society (SPRS).

Die zweite Behandlung lindert die Symptome durch die Verwendung von Bronchodilatatoren, um die Bronchien zu öffnen und den Anfall zu minimieren. Diese Medikamente wirken schnell, verlieren aber schnell ihre Wirkung und die Bronchien schließen sich wieder. Es ist also sehr wichtig, eine Behandlung mit vorbeugenden Medikamenten zu kombinieren ?, erklärt Brandenburg.

Die Pflege eines asthmatischen Kindes sollte allgemeine Richtlinien enthalten, z. B. häufiges Händewaschen und Vermeiden von Staub, giftigen Materialien, Farbstoffen, Lösungsmitteln und Reinigungsmitteln. Kontakt mit Hausstaubmilben, Schimmel und Tierhaaren sollte reduziert werden. Zusätzlich zur richtigen Behandlung der Krankheit sollte die Familie das Kind ermutigen, Outdoor-Aktivitäten durchzuführen.


"Es ist wichtig, Menschencluster in Innenräumen wie Einkaufen, Flughafen oder Kino zu vermeiden, da virale Atemwegsinfektionen die Hauptauslöser für akute Asthmaanfälle sind und es in Innenräumen einfacher ist, diese Infektionskrankheiten zu verbreiten", erklärt Borges.

Es kann auch eine große Gefahr sein, einen Asthmatiker Zigarettenrauch auszusetzen. "Die Zigarette kann nicht nur eine Krise auslösen, sondern auch die Wirkung der Medikamente blockieren und den Fall verschlimmern", betont Brandenburg. Aber Vorsicht, nicht nur Rauch kann zu Problemen führen, auch die Raucherkleidung ist mit Zigaretten getränkt und sollte vermieden werden.

Schließlich betont der Kinderarzt Brandenburg, dass die Krankheit nicht heilbar ist, sondern kontrolliert werden kann und der Asthmatiker ein normales Leben führen wird. Asthma sowie Diabetes und Bluthochdruck ermöglichen es einer Person, bei richtiger Behandlung auf Symptome zu verzichten, die wir als Patienten in Remission bezeichnen. Aber wir reden nie über Heilung, denn ohne Behandlung treten die Symptome wieder auf ?, schließt der Arzt.

Akute Bronchitis mit Verengung der Atemwege (Obstruktive Bronchitis) (August 2021)


  • Kinder und Jugendliche
  • 1,230