Studie berichtet über Schlüsseldaten zu Jugendlichen der neuen Generation

Das Kräfteverhältnis zwischen Eltern und Kindern hat sich seit langem verändert. Heutzutage hören Kinder den Eltern weniger zu, was den Bildungsprozess im Vergleich zu früheren Generationen verändert hat. Dies alles wurde kürzlich in einer Studie an 7- bis 14-Jährigen herausgestellt, in der festgestellt wurde, dass diese Kinder mehr Kontrolle über ihre Eltern haben als jemals zuvor.

  • 74% der jungen Menschen arbeiten lieber nicht als Angestellte. Stattdessen wollen sie für sich arbeiten. Daraus lässt sich schließen, dass die Jugend von heute kein Interesse daran hat, mühsamer zu handeln, als es ihre Eltern und Großeltern akzeptiert hätten.
  • Mehr als die Hälfte? 56% - gestanden, dass sie mit dem Gehalt, das sie erhalten, ungeduldig waren.
  • 29% der Eltern gaben an, dass die Meinung ihrer Kinder "sehr wichtig" war, wenn es um Einkäufe auf dem Markt ging.
  • 27% berücksichtigen bei der Entscheidung für einen Familienurlaub die Wünsche ihrer Kinder.
  • Beim Kauf persönlicher Produkte und technischer Geräte entscheiden sich die Eltern auch für das, was ihre Kinder bevorzugen, bevor sie sich allein für die Marke entscheiden.

Harvard-Studie sagt: Hitze macht dumm - Stimmt das? | taff | ProSieben (September 2021)


  • 1,230