Tipps zum Organisieren Ihrer Fotos in sozialen Netzwerken

Soziale Netzwerke sind eine Unterhaltungs- und Informationsquelle, werden aber auch häufig absichtlich oder nicht absichtlich zur Beobachtung und Analyse von psychologischen Profilen von Menschen verwendet, mit denen wir zusammenleben. Es ist wichtig, darauf zu achten, was auf diesen Kanälen geteilt wird, um Missverständnisse über das, was wir sind oder darüber nachdenken, zu vermeiden. Da Bilder zu einer breiteren Interpretation führen können, ist es wichtig, auf veröffentlichte Fotos zu achten.

Die Universität von Ohio in den USA hat kürzlich Untersuchungen durchgeführt, bei denen festgestellt wurde, dass sich die Internetnutzer mehr für Bilder interessieren, die von anderen Nutzern in sozialen Netzwerken gepostet wurden, als für Inhalte in anderen Formaten.

Ziel der Studie war es, den ausschlaggebenden Faktor für die Meinungsbildung über jemanden in einem sozialen Netzwerk zu identifizieren und die von Mark Zuckerberg, Facebook, erstellte Plattform als Tool zu verwenden. Unter den 195 befragten Studenten galten die meisten Fotos als deutungs- und bewertungsrelevanter als Texte mit Profilbeschreibungen.


Darüber hinaus bewerteten die Umfrageteilnehmer unterschiedliche Bilder und stuften Profile mit Fotos von Partys oder Zusammenkünften von Freunden als extrovertiert und Profile mit Fotos von Menschen allein in Parks als schüchterne Menschen ein.

Ein weiterer gemeinsamer Aspekt bei den Bewertungen war die Tatsache, dass nur die Profile von als schüchtern eingestuften Personen und diejenigen, die Fotos mit einem seltsamen oder negativen Element enthielten, den Textinhalt nicht ignorierten, dh die Personen suchten nach weiteren Informationen, bevor sie sich eine Meinung bildeten.

Um nicht zu riskieren, Missverständnisse über das Ausdrücken Ihres Glücks, Erfolges und Ihrer Geselligkeit in sozialen Netzwerken auszudrücken, finden Sie hier einige Tipps, wie Sie Ihre Fotos organisieren und eine gute Präsentation aufrechterhalten können:


Ohne Überbelichtung

Es ist unangemessen und für viele unangenehm, Ihre persönliche und berufliche Routine öffentlich zu machen und sie ohne Einzelheiten zu reproduzieren, wenn Sie keine Beziehung unterhalten, die dieses Verhalten unterstützt.

Um das Bild so zu pflegen, wie man es sehen und in Erinnerung behalten möchte, und um Ausrutscher zu vermeiden, die den virtuellen Ruf zerstören können, ist es eine der grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen, die Kamera oder die mobilen Fotos nicht direkt auf soziale Medien herunterzuladen, ohne sie auszuwählen.

Qualitätsauswahl und -bearbeitung

Um die Auswahl der Bilder, die in sozialen Netzwerken veröffentlicht werden sollen, zu vereinfachen, sollte man die Fotos im Detail betrachten und verschwommene Fotos mit schlechter Beleuchtung oder peinlichen Details für jemanden vermeiden. Dieser letzte Punkt ist von entscheidender Bedeutung, da diejenigen, die andere in Verlegenheit bringen, ihren Respekt verlieren und unter dem gleichen Mangel an Solidarität leiden können.


Seien Sie auch vorsichtig, wenn Sie Anpassungen an Bildbearbeitungsprogrammen wie Photoshop vornehmen. Tun Sie dies nicht, wenn Sie die Software nicht richtig kennen, da Sie diese Funktion verwenden und keine Spuren hinterlassen. Die Handhabung ist wichtig, um Verlegenheit zu vermeiden.

Themen und Reihenfolge

Ein weiterer Aspekt, der Beachtung verdient, ist die Art und Weise, wie wir unsere Bildinformationen verteilen. Durch das Erstellen von Alben, die nach Themen getrennt sind, und das Platzieren der Fotos in chronologischer Reihenfolge wird es für Ihren Profilbesucher interessanter, Informationen über ihre Vergangenheit und Gegenwart zu erfahren.

Angemessenes Publikum

Da alles, was Sie in sozialen Netzwerken posten, in Echtzeit für andere aktualisiert wird, sollten Sie die Privatsphäre nicht in Verlegenheit bringen: Wenn Sie ein Fotoalbum erstellen, richten Sie es so ein, dass Sie zuerst nur den Inhalt sehen, alle Anpassungen vornehmen und Erst dann Zugriff auf andere gewähren, die Sie für angemessen erachten? Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie Kinder in Ihren Kontakten haben.

Ausrutscher in sozialen Netzwerken sind sehr verbreitet, daher ist die Aufmerksamkeit von entscheidender Bedeutung. Mit der nötigen Sorgfalt können diese technologischen Ressourcen beruhigt genutzt werden und bieten die Möglichkeit, ihre Brillanz zu demonstrieren und die Welt zu verändern.

Tipps für schöne Babyfotos | DIY Babys erstes Fotoshooting | mamiblock (Februar 2023)


  • Soziale Netzwerke, Beziehungen
  • 1,230