Vorteile des Tanzes für Körper und Geist

Es gibt diejenigen, die nicht gerne tanzen, nicht wahr? Es gibt Leute, denen die Augen anderer egal sind und die ohne Scham tanzen, wo immer sie sind. Aber es gibt auch diejenigen, die es vorziehen, allein vor dem Spiegel ein paar Schritte zu riskieren. Egal wie Sie sich entscheiden? Schütteln? der Körper, die einzige Empfehlung ist, dass die tanzen wirklich ein Teil des Alltags sein. Diese Praxis bringt Vorteile für Körper und Geist.

Wenn Sie nicht in ein Fitnessstudio gehen können oder nicht gerne trainieren, können Sie wählen körperliche Übungen machen von der Choreografie bis zu deinen Lieblingsliedern. Wenn eine Person zum Tanzen Körperbewegungen ausführt, beeinträchtigt dies die Herzfrequenz, die Skelettmuskulatur und die Gelenke und kann somit Gewicht verlieren.


Es wird geschätzt, dass in einer Tanzstunde durchschnittlich 300 bis 400 ausgegeben werden können Kalorien. Und das Beste ist das alles Tanzarten Sie haben dieses Potenzial, egal ob Ballsaal, Jazz, Ballett, Pagode oder zeitgenössische Musik. Durch die Intensität der Bewegungen kann eine Person noch mehr Kalorien verbrauchen. An spezialisierten Akademien finden Sie Fachleute, die für jeden Schüler die beste Aktivität angeben.

Tanz tut nicht nur dem Körper gut, sondern tut auch dem Geist gut. Beim Tanzen wird Endorphin freigesetzt, die berühmte und bekannte Substanz des Vergnügens. Beachten Sie, dass es nicht eine Person gibt, die beim Üben von Choreografie nicht glücklich und glücklich ist. Das ist also eine Übung, die Körper und Geist verbindet ?, erklärt die Psychologin Vivian Mendes.

Wer diese angenehme Tätigkeit ausübt, ist mit dem Fachmann einverstanden. „Was mich am Tanz am meisten fasziniert, ist die Leichtigkeit, mit der es möglich ist, den Geist zu entleeren. Wir denken nur an die Bewegungen und die Musik. Ich fühle keinen Stress oder andere Belästigung beim Tanzen oder Kryo. Funktioniert Tanz auf Gesundheit, Beweglichkeit, soziale Präsenz, Geist und körperliche Ästhetik ?, sagt die ewige Lehrerin und Bewundererin des Tanzes Giovana Grassi Salles.

Tanz ist auch eine Therapie für die Seele. Rhythmen, die die Sinnlichkeit am meisten ansprechen, können das Selbstwertgefühl von Frauen und Männern steigern. Darüber hinaus fördert die Aktivität die Interaktion zwischen Menschen, die Schüchternheit verringern kann, und noch mehr die Bereitschaft, sich den Aktivitäten und Problemen des Alltags zu stellen. "Tanz verändert die Routine eines Menschen sehr", schließt die Psychologin Vivian Mendes.

Música Africana relajante (1 hora) (Juli 2021)


  • Wohlfahrt
  • 1,230