Wie Frauen sich in jedem Alter kleiden

Die Kleidung, die eine Frau täglich und zu besonderen Anlässen trägt, spiegelt ihre Gedanken, ihre Reife und ihr Lebensgefühl wider. Auf diese Weise ändert sich die Art und Weise, wie sich eine Frau kleidet, mit zunehmendem Alter und erreicht ihre Träume und Unabhängigkeit.

Um 20

In dieser Lebensphase verlässt die Frau die Seite des kleinen Mädchens und genießt ihre Frauenseite mehr. Darüber hinaus ist es eine Phase der Unabhängigkeit, die sich auch in der sehr kreativen und jugendlichen Kleidung widerspiegelt. Mit 20 zeigt die Frau gerne Sinnlichkeit und setzt deshalb auf Ausschnitte, Schlitze, Spitzen und kurze Längen. Tagsüber macht ein leichtes Kleid mit Blumendruck eine gute Figur für Frauen in den Zwanzigern. Für die Nacht können strukturiertere Stoffe mit mehr Kurven und Glanz verwendet werden, solange sie genau richtig sind.


Um 30

Diese Phase ist bereits reifer und etwas stabiler. Im Allgemeinen haben 30-jährige Frauen bereits viele Träume verwirklicht, wie finanzielle Unabhängigkeit, Kinder oder Heirat. Mit 30 ziehen Frauen Eleganz der Mode vor. Die sehr sexy Stücke sind bereits beiseite gelegt und die maßvollste Weiblichkeit kommt ins Spiel. Keine Ausschnitte, enge Stücke oder sehr kurze Längen, sondern elegante, bequeme und hochwertige Kleidung.

In diesem Alter herrscht gesunder Menschenverstand beim Anziehen, ohne zu übertreiben. Es ist sinnlich, Körperteile wie Schoß und Schulter zu zeigen, solange es gerade richtig ist. Die Länge von Röcken, Shorts und Kleidern reicht von mittel bis lang, aber es ist wichtig, das Aussehen mit kühnen Accessoires abzustimmen, um die Ernsthaftigkeit des Outfits zu zerstören.

Bei 40

In diesem Alter ist die Frau bereits selbstbewusster, selbständiger und die Stabilität überwiegt. Mit 40 Jahren steckt die Damengarderobe ohne Übertreibung voller sauberer Teile in gut gestalteten und hochwertigen Modellen. In diesem Stadium ist das Ideal, auf moderne und schicke Looks wie gerade Hosen und Hemden zu setzen. Schneiderei ist eine gute Wahl für Frauen im Alter von 40 Jahren.


Details wie Ausschnitte, Rüschen, Drucke oder Spitzen werden vermieden oder sind minimale Details in den Stücken, um ein Aussehen von kleinen Mädchen nicht zu vermitteln, da es nicht diesem Alter entspricht und etwas vulgär wirken kann. High Heels und Schmuck sind die richtige Wahl für diskrete und sexy Looks in diesem Alter.

Bei 50

Die Stücke, die Frauen in diesem Alter tragen, sollten subtiler sein, um die Aufmerksamkeit nicht auf die Zeichen des Alters zu lenken, die bereits aufzutreten beginnen. Ideal für diese Phase sind die geraden Schnitte, die wenig zur Silhouette beitragen. Wetten auf Schmuck, der das Gesicht verbessert, ist der beste Weg, um Ihre Schönheit zu verbessern. Schuhe mit spitzen Zehen und geschlossene Sandalen passen für Frauen ab 50 Jahren.

Bei 60

In dieser Phase des Lebens einer Frau leidet der Körper bereits an hormonellen und metabolischen Veränderungen, die zu einer Gewichtszunahme und einem Verlust der Hautelastizität führen können. Aus diesem Grund ist es Frauen in diesem Alter besser, engere Kleider zu tragen, bei denen Schoß und Arme nicht sichtbar sind, vorzugsweise aus strukturierten Stoffen. Eine interessante Option für die 60-jährige Frau ist die Investition in Schneider-, Blazer- und Hosen-Sets.

Die Looks sind eher klassisch und elegant und meiden Jeans, T-Shirts oder sehr sportliche Kombinationen. Kurze Kleider mit dünnen Trägern passen nicht in dieses Alter, aber Kleider in geraden Schnitten und unterhalb des Knies. Schmuck wie Perlenketten schätzen die Schönheit der Frau in diesem Alter.

Unabhängig vom Alter ist es wichtig, dass Sie sich in Bezug auf das, was Sie tragen, gut und selbstsicher fühlen. Versuchen Sie immer, sich mit gesundem Menschenverstand zu kleiden und das Gleichgewicht des Aussehens ohne Übertreibung beizubehalten. So fällt es leichter, gut auszusehen und immer gut gekleidet zu sein.

Wie stylt man sich jünger ab 30 und 40? | natashagibson (Juli 2020)


  • Wie benutzt man
  • 1,230