Lernen Sie, große Fußprobleme zu lindern

Nach einem vollen Arbeitstag, einer Mega-Party oder sogar einem Einkaufstag ist es fast sicher, dass der erste Teil Ihres Körpers, der unter den Auswirkungen leidet, Ihre Füße sind. Dies liegt daran, dass sie das volle Gewicht unseres Körpers tragen und nicht immer die notwendige Pflege erhalten. Mit Hilfe von Fachleuten haben wir das ausgewählt häufigste Fußprobleme, ihre Ursachen und indizierten Behandlungen.

Fersenschmerzen

Die unbequeme Fersen Dies kann durch das Tragen ungeeigneter Schuhe oder durch Sport auf sehr harten Oberflächen verursacht werden. In diesen Fällen verschwindet der Schmerz normalerweise nach einer Pause. Passen Sie auf, wenn dies passiert, wechseln Sie Ihre Schuhe und den Ort der Aktivität.


Wenn der Schmerz anhält, suchen Sie einen Arzt auf, da dies ein Anzeichen für ein ernsthafteres Problem sein kann, wie Schwielen, Plantarwarzen und Plantargeschwüre. Die Dermatologin Barbara Uzel vom Anchiet Hospital (DF) sagt, dass orthopädische Erkrankungen auch in dieser Region Schmerzen verursachen können. "Zuerst muss eine genaue Diagnose des Problems erstellt und dann die entsprechende Behandlung eingeleitet werden", erklärt er.

Knacken

Die Fußrisse in der Regel durch Trockenheit der Region verursacht. "Um dies zu vermeiden, verwenden Sie täglich spezielle Feuchtigkeitscremes auf Basis von Harnstoff, Ammoniumlactat und Ceramiden", erklärt Barbara. Es ist üblich, dass Risse auch Frauen nach den Wechseljahren betreffen oder durch Hautallergien verursacht werden. Wenn das Problem trotz Flüssigkeitszufuhr weiterhin besteht, wenden Sie sich an einen Hautarzt.

Ringworm

Die Mykosen Sie werden in der Regel durch Pilze verursacht. Am häufigsten werden Dermatophyten genannt. Mykosen können von anderen Menschen, Haustieren oder der Umwelt selbst übertragen werden. Idealerweise mit problemspezifischen Salben behandeln und die Füße nach dem Baden immer gut trocken halten.


Peeling

A abblätternde Füße Es kann durch eine Entzündung verursacht werden und beschleunigt die Hauterneuerung. In diesem Fall wird eine dermatologische Behandlung empfohlen. Bei leichtem Peeling ist ein wöchentliches Peeling mit einem bestimmten Fußprodukt angezeigt. "Die Creme sollte eine mittlere Körnung haben, um die Keratinproduktion zu kontrollieren, ohne die Haut zu schädigen", erklärt Paula Carvalho, Koordinatorin des Zentrums für Studien und angewandte Kosmetik (CECA-SP).

Blasen

Die Blasen an den Füßen Dies ist normalerweise das Ergebnis von Hautreibung mit dem Schuh oder der Socke. Um dies zu vermeiden, tragen Sie bequeme und gut sitzende Schuhe. Wenn die Blasen nicht geplatzt sind, schützen Sie sie mit Verbänden und sie werden von selbst heilen. Im Falle eines Berstens ein Antiseptikum verwenden und einen Verband anlegen.
• Blasen können auch Manifestationen bullöser Hautkrankheiten sein und sind in der Regel schwerwiegend. Aber nur der Dermatologe kann sie unterscheiden und die Behandlung vorschlagen ?, schließt Barbara.

Unangenehme Gerüche (stinkende Füße)

Nichts schlimmeres als unter diesem Problem zu leiden, aber es hat eine Lösung. Die unangenehme Gerüche Sie werden durch den Abbau von Schweiß, normalen Bakterien und Pilzen auf unserer Haut verursacht, die sich in Socken und Schuhen angesammelt haben. In diesem Fall wird Hygiene mit Talkumpuder, Antitranspirant-Fußpflege und immer sauberen Socken empfohlen.

Schließlich gibt Paula Carvalho einen wertvollen Tipp für einen Moment der Freude und Fußpflege. • Tragen Sie im Bad ein Peeling auf und massieren Sie die Füße einige Minuten lang sanft. Abspülen. Dann setzen Sie sich und tauchen Sie Ihre Füße in warmes Wasser. Man kann dafür eine bestimmte Seife verwenden oder auch nicht. Lassen Sie die Füße 5 Minuten einweichen. Verleihen die Blasen ein Gefühl der Entspannung und Linderung von Müdigkeit? Genieße es.

Fußschmerzen - Was Sie selbst tun können // Übungen mit dem Schmerzspezialisten (Juli 2021)


  • Hände und Füße
  • 1,230